Suche Suche
Gewerblich-technische Berufe

Holzmechaniker/in (w/m/d)

Entwurf, Gestaltung, Konstruktion und Herstellung von kundenspezifischen Gegenständen für den Innenausbau sind ein zentrales Ausbildungselement. Dabei erlernt man den Einsatz und den Umgang mit verschiedensten automatisierten und computergesteuerten Maschinen und Anlagen.

Wartung und Instandhaltung der Maschinen und Werkzeuge gehören ebenso zum Alltag wie das manuelle Be- und Verarbeiten der unterschiedlichsten Holzwerkstoffe. Schnitthölzer, Furniere, Verbundplatten, aber auch Kunststoffe sind das tägliche Arbeitsmaterial.

Voraussetzungen

  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handwerkliches Geschick
  • Spaß an praktischen Tätigkeiten
  • Kreativität

Freie Ausbildungsplätze für 2020

Jetzt bewerben
Icon Sprache

Deutsch

Icon Uhr

3 Jahre (regulär)

Icon Gehalt

bis 1110 € brutto

Icon Schulische Voraussetzung

mind. guter Hauptschulabschluss

Ausbildungsablauf

Bitte wählen
  • 1. Jahr
  • 2. Jahr
  • 3. Jahr
  • Werkstücke durch manuelle Fertigungsverfahren herstellen 
  • Bauteile aus unterschiedlichen Werkstoffen zu Baugruppen fügen
  • Technische Zeichnungen auswerten und anwenden
  • Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften anwenden
  • Arten und Eigenschaften von Holz und Holzwerkstoffen unterscheiden
  • Holz, Holzwerkstoffe und sonstige Werkstoffe zuschneiden
  • Geräte, Maschinen und Anlagen einrichten und unter Verwendung von Schutzeinrichtungen bedienen
  • Pneumatische, hydraulische, elektrische und elektronische Steuer- und Regeleinrichtungen einstellen und bedienen
  • Anwendungsprogramme nutzen, programmierbare Maschinen bedienen
  • Teile unter Einsatz maschineller Bearbeitungstechniken, insbesondere durch Sägen, Hobeln, Bohren, Fräsen, und Schleifen, herstellen
  • Projektbezogene Arbeiten
  • Möbel oder Innenausbauteile herstellen, insbesondere durch Zusammenfügen von Einzelkomponenten
  • Erzeugnisse zusammenbauen und komplettieren, insbesondere Glas, Halbzeuge und Teile aus Metall und Kunststoff für den Einbau vorbereiten und einbauen
  • Konstruktive und chemische Holzschutzmaßnahmen unterscheiden und anwenden
  • Erstellen und Anwenden von CAD-Zeichnungen für Möbel
  • Erstellen von CNC-Programmen zur Herstellung Teilen
Icon Daumen hoch

Mit Abitur oder einer ähnlichen beruflichen Vorbildung kann die Ausbildungszeit verkürzt werden

Ausbildungsverkürzung

Perspektiven nach der Ausbildung

  • Weitere Qualifikationen

    Zusatzqualifikation CAD und CNC- Technik Holz

  • Weiterbildungsmöglichkeiten:

    Industriemeister Fachrichtung Holz
    Technischer Fachwirt

  • Studium Holztechnik

Standorte

Theorie

Heinrich-Hübsch-Schule Karlsruhe
Fritz-Erler-Straße 16
76133 Karlsruhe

auf Karte anzeigen

Praxis

KIT Campus Nord
Technik-Haus (TEC)
Herrmann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

auf Karte anzeigen

Campus Nord

Noch Fragen?

Kontakt

Kontaktformular