Suche Suche
Gewerblich-technische Berufe

Mechatroniker/-in (w/m/d)

Das Arbeitsgebiet umfasst die Herstellung und Instandhaltung von mechanischen, elektrischen und elektronischen Baugruppen und Komponenten sowie komplexe mechatronische Systeme.

Mechatroniker/innen bauen aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Baugruppen und Komponenten komplexe mechatronische Systeme, z.B. Roboter für die industrielle Produktion. Sie prüfen die einzelnen Bauteile und montieren sie zu Systemen und Anlagen. Die fertigen Anlagen nehmen sie in Betrieb, programmieren sie oder installieren zugehörige Software. Dabei richten sie sich nach Schaltplänen und Konstruktionszeichnungen und prüfen die Anlagen sorgfältig, bevor sie diese an ihre Kunden übergeben. Außerdem halten sie mechatronische Systeme instand und reparieren sie.

 

Azubi Mechatroniker
Azubi Industriemechaniker

Voraussetzungen

  • Technisches Verständnis für mechanischen und elektronischen Komponenten
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Spaß an praktischen Tätigkeiten, programmieren informationstechnischer Systeme
  • Handwerkliches Geschick (Feinmotorik)
  • Technikbegeistert
  • Du kannst Dir vorstellen, Maschinen zu programmieren

Freie Ausbildungsplätze für 2021

Jetzt bewerben
Icon Sprache

Deutsch

Icon Uhr

3,5 Jahre (regulär)

Icon Gehalt

bis 1200 € brutto

Icon Schulische Voraussetzung

mittlerer Bildungsabschluss

Ausbildungsablauf

Bitte wählen
  • 1. Jahr
  • 2. Jahr
  • 3. Jahr
  • 4. Jahr
  • Analysieren von Funktionszusammenhängen in mechatronischen Systemen 

  • Herstellen mechanischer Teilsysteme

  • Installieren elektrischer Betriebsmittel unter Beachtung sicherheitstechnischer Aspekte

  • Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften anwenden

  • Untersuchen der Energie- und Informationsflüsse in elektrischen und hydraulischen Baugruppen

  • Kommunizieren mit Hilfe von Datenverarbeitungssystemen

  • Planen und Organisieren von Arbeitsabläufen

  • Realisieren mechatronischer Teilsysteme

  • Aufbau von elektrotechnischen Komponenten der Steuerungstechnik

  • Störungen an Maschinen und Systemen beheben

  • Entwurf von Schaltungen, auch durch Anwendung branchenüblicher Software

  • Design und Erstellen mechatronischer Systeme

  • Geschäftsprozesse und Qualitätssicherungssysteme im Einsatzgebiet

  • Übergabe von mechatronischen Systemen an Kunden

  • Untersuchen des Informationsflusses in komplexen mechatronischen Systemen

  • Betriebliche Qualitätssicherungssysteme anwenden

  • Auftragsabwicklungen planen sowie Planungsunterlagen erstellen

  • Diagnoseverfahren und Wartungssysteme, auch prozessdatenbezogen

    Qualitätsmanagement

  • Anpassung von Systemkomponenten an veränderte Anforderungen

  • Informationen auch in englischsprachigen technischen Unterlagen entnehmen

  • Daten und Dokumente unter Berücksichtigung des Datenschutzes pflegen und sichern

  • Besprechungen organisieren und moderieren 
  • Ergebnisse dokumentieren und präsentieren
Icon Daumen hoch

Mit Abitur oder einer ähnlichen beruflichen Vorbildung kann die Ausbildungszeit verkürzt werden

Ausbildungsverkürzung

Standorte

Praxis

KIT Campus Süd
Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

auf Karte anzeigen KIT Ausbildung

Theorie (Metalltechnik)

Carl-Benz-Schule Karlsruhe
Steinhäuserstraße 23
76135 Karlsruhe

auf Karte anzeigen Carl-Benz-Schule

Theorie (Elektrotechnik)

Heinrich-Hertz-Schule Karlsruhe
Südendstraße 51
76135 Karlsruhe

auf Karte anzeigen Heinrich-Hertz-Schule

Campus Süd

Perspektiven nach der Ausbildung

  • Weitere Qualifikationen

    Additive Fertigungsverfahren (3D-Druck), IT-gestützte Anlagenänderungen, Prozessintegration und Systemintegration.

  • Weiterbildungsmöglichkeiten

    Industriemeisterin, Industriemeister Fachrichtung Mechatronik, Technischer Betriebswirt, Techniker Fachrichtung Mechatronik, Studium

Noch Fragen?

Kontakt

Kontaktformular