Suche Suche
Gewerblich-technische Berufe

Behälter- und Apparatebauer/-in (w/m/d)

Behälter- und Apparatebauer/innen stellen Kessel und druckfeste Reaktionsbehälter für die Verfahrenstechnik her. Auch Wärmetauscher oder Turbinengehäuse für die Energie- und Versorgungstechnik gehören zu den gefertigten Produkten.

Behälter- und Apparatebauer/in

Zunächst reißen sie anhand von technischen Zeichnungen Bleche und Profile an. Anschließend verformen sie sie von Hand oder maschinell und setzen sie schließlich zu Bauteilen oder Bauteilgruppen zusammen. Diese montieren sie vor Ort mit lösbaren und nicht lösbaren Verbindungen zu ganzen Systemen oder Anlagen und bauen Rohrleitungen, Rohrleitunganschlüsse sowie Armaturen ein. Schließlich kontrollieren sie Schweißnähte und sonstige Verbindungen und überprüfen, ob die Anlagen dicht sind. Darüber hinaus warten und reparieren sie Anlagen, Systeme, Behälter und Apparate.

Voraussetzungen

  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handwerkliches Geschick (Feinmotorik)
  • Spaß an praktischen Tätigkeiten, wie das Einrichten von Maschinen
  • Mit Löten und Schweißen sorgst du dafür, dass die Einzelteile eine solide Verbindung miteinander eingehen
  • Technikbegeistert

Freie Ausbildungsplätze für 2024

Jetzt bewerben
Icon Sprache

Deutsch

Icon Uhr

3,5 Jahre (regulär)

Icon Gehalt

bis 1300 € brutto

Icon Schulische Voraussetzung

mind. guter Hauptschulabschluss

Ausbildungsablauf

Bitte wählen
  • 1. Jahr
  • 2. Jahr
  • 3. Jahr
  • 4. Jahr
  • Kundenanforderungen ermitteln, auf Umsetzbarkeit prüfen und mit dem betrieblichen Leistungsangebot vergleichen
  • eigenen Arbeitsaufwand abschätzen, Arbeitsschritte planen, Zeitaufwand und personelle Unterstützung berücksichtigen
  •  technische Zeichnungen, Stücklisten, Bedienungshinweise sowie Betriebsanleitungen und berufsbezogene Vorschriften lesen, auswerten und anwenden
  • auftragsbezogene Berechnungen, insbesondere von Massen, Volumina, Flächen und Schnittdaten, durchführen
  • Werkzeuge, Betriebs- und Hilfsmittel sowie Materialien auftragsbezogen auswählen, termingerecht anfordern, prüfen, transportieren und bereitstellen
  • Informationsquellen auswählen, Informationen, insbesondere aus digitalen Medien, beschaffen, bewerten und nutzen
  •  Skizzen, insbesondere isometrische Skizzen von Rohrleitungen, anfertigen
  • digitale und analoge Mess- und Prüfsysteme einsetzen; Daten analysieren und dokumentieren

 

  • Betriebsbereitschaft von Maschinen einschließlich der Werkzeuge sicherstellen
  • Arbeits- und Betriebsmittel prüfen, pflegen, warten und Maßnahmen dokumentieren
  • Bauteile unter Berücksichtigung von Form, Oberflächenbeschaffenheit und Werkstoffeigenschaften spannen und ausrichten
  • Halbzeuge manuell, insbesondere durch Feilen, Scheren und Sägen, bearbeiten
  • Halbzeuge maschinell, insbesondere durch Scheren, Bohren, Sägen und Schleifen, bearbeiten
  • Schweißverbindungen nach Schweißanweisungen vorbereiten sowie Bauteile heften
  • Flammlötverbindungen herstellen
  • Pressverbindungen an Rohrleitungen sowie Klebeverbindungen mit unterschiedlichen Werkstoffen herstellen

 

  • gestreckte Längen und Anwärmlängen beim Biegeumformen ermitteln sowie Rohre und Profile mit und ohne Vorrichtung kalt und warm biegeumformen
  • Blechformstücke, insbesondere durch Umformen und Fügen, fertigen
  • Bleche unter Berücksichtigung der Werkstückoberfläche, der Werkstückform und der Anschlussmaße, insbesondere durch Biegen und Bördeln, umformen
  • Bauteile aufweiten und aushalsen
  • Oberflächen an Schweißnähten mechanisch und chemisch behandeln
  • Innen- und Außengewinde unter Beachtung der Werkstoffeigenschaften schneiden
  • Einstellungen von handgeführten und ortsfesten Maschinen bestimmen und vornehmen
  • Halbzeuge und Bauteile thermisch, insbesondere durch Plasma- und Brennschneiden, bearbeiten
  • Schweißverbindungen nach Schweißanweisungen in verschiedenen Schweißpositionen herstellen, Schweißverbindungen thermisch und mechanisch nachbehandeln sowie Bauteile warm und kalt richten
  • Bauteile, insbesondere Flansche und Verstärkungen aus Blechen und Profilen fertigen
  • Umfang von Instandhaltungsarbeiten mit dem Kunden abstimmen und dokumentieren
  • Daten, insbesondere auf Typenschildern, mit Betriebsbedingungen abgleichen
  • Inspektionen nach technischen Unterlagen durchführen, insbesondere Soll-Ist-Zustände beurteilen
  • Wartungsarbeiten nach Vorgaben, insbesondere nach Wartungsplänen, durchführen und dokumentieren
  • Verbindungen, insbesondere Schraubverbindungen, prüfen
  • Bauteile auf mechanische Beschädigungen und Verschleiß prüfen
  • Bewegungsfunktionen von Bauteilen prüfen
  • Betriebsbereitschaft von Bauteilen, Baugruppen, Apparaten, Behältern und Rohrleitungssystemen durch Austauschen und Instandsetzen herstellen und prüfen
  • Kunden über Maßnahmen zur Instandhaltung beraten

 

Mit Abitur oder einer ähnlichen beruflichen Vorbildung kann die Ausbildungszeit verkürzt werden

Ausbildungsverkürzung

Perspektiven nach der Ausbildung

  • Weiterbildungsmöglichkeiten

    Behälter- und Apparatebaumeister/in,
    Techniker/in der Fachrichtung Metallbautechnik,
    Technischer Fachwirt/in, Studium, Fachstudium

Standorte

Praxis

KIT Campus Nord
Herrmann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

auf Karte anzeigen

Theorie

Heinrich-Meidinger-Schule
Bertholdstraße 1
76131 Karlsruhe

auf Karte anzeigen

Campus Nord

Noch Fragen?

Kontakt

Kontaktformular