Suche Suche
Gewerblich-technische Berufe

Zerspanungsmechaniker/-in (w/m/d)

Zerspanungsmechaniker/innen stellen metallene Präzisionsbauteile für technische Produkte aller Art her.

Dies können etwa Radnaben, Zahnräder, Motoren- und Turbinenteile sein. Sie richten Dreh-, Fräs- und Schleifmaschinen ein und modifizieren hierfür CNC-Maschinenprogramme. Dann spannen sie Metallteile und Werkzeuge in Maschinen ein, richten sie aus und setzen den Arbeitsprozess in Gang. Sie prüfen, ob die Maße und die Oberflächenqualität der Werkstücke den Vorgaben entsprechen. Bei einer Störung suchen sie mithilfe von Prüfverfahren bzw. -mitteln nach dem Grund und beseitigen das Problem. Darüber hinaus übernehmen sie Wartungs- oder Inspektionsaufgaben an den Maschinen.

Voraussetzungen

  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handwerkliches Geschick (Feinmotorik)
  • Spaß an praktischen Tätigkeiten, wie das Einrichten von Maschinen
  • Du kannst Dir vorstellen, Maschinen zu programmieren
  • Technikbegeistert

Freie Ausbildungsplätze für 2020

Jetzt bewerben
Icon Sprache

Deutsch

Icon Uhr

3,5 Jahre (regulär)

Icon Gehalt

bis 1100 € brutto

Icon Schulische Voraussetzung

mind. guter Hauptschulabschluss

Ausbildungsablauf

Bitte wählen
  • 1. Jahr
  • 2. Jahr
  • 3. Jahr
  • 4. Jahr
  • Werkstücke durch manuelle und maschinelle Fertigungsverfahren herstellen
  • Werkstoffeigenschaften und deren Veränderungen beurteilen und Werkstoffe nach ihrer Verwendung auswählen und handhaben
  • Bauteile aus unterschiedlichen Werkstoffen zu Baugruppen fügen
  • Technische Zeichnungen auswerten und anwenden
  • Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften anwenden
  • Bauteile durch Trennen und Umformen herstellen
  • Prüf- und Messverfahren anwenden
  • Fertigungsverfahren und Prozessschritte festlegen
  • Werkstücke aus verschiedenen Werkstoffen mit spanabhebenden Fertigungsverfahren nach technischen Unterlagen fertigen
  • Steuerungstechnische Unterlagen auswerten und anwenden
  • Herstellen von Werkstücken durch CNC gesteuerten Bearbeitungsmaschinen
  • Maschinenbedingte Störungen beheben oder Beseitigung veranlassen
  • Mechanische und elektrische Bauteile und Verbindungen auf mechanische Beschädigungen sichtprüfen, instand setzen oder die Instandsetzung veranlassenegeleinrichtungen einstellen und bedienen
  • Werkzeuge und Schneidstoffe unter Beachtung der Fertigungsverfahren, des zu bearbeitenden Werkstoffes, der Bearbeitungsstabilität und der Werkstückgeometrie festlegen
  • Dateneingabegeräte und Datenausgabegeräte sowie Datenträger handhaben
  • Gespräche mit Kunden, Vorgesetzten und im Team situationsgerecht und zielorientiert führen
  • Besprechungen organisieren und moderieren, Ergebnisse dokumentieren und präsentieren
  • Abnahmeprotokolle erstellen
  • Zerspanbarkeit von Werkstücken unter Berücksichtigung der stofflichen Zusammensetzung, des Anlieferungszustandes und des Wärmebehandlungszustandes beurteilen
  • Fertigungsprozess überwachen und optimieren
  • Auftragsabwicklungen unter Berücksichtigung sicherheitstechnischer, betriebswirtschaftlicher und ökologischer Gesichtspunkte planen sowie mit vor- und nachgelagerten Bereichen abstimmen, Planungsunterlagen erstellen
  • Technische Systeme oder Produkte an Kunden übergeben und erläutern
  • Abnahmeprotokoll erstellen
Icon Daumen hoch

Mit Abitur oder einer ähnlichen beruflichen Vorbildung kann die Ausbildungszeit verkürzt werden

Ausbildungsverkürzung

Perspektiven nach der Ausbildung

  • Weiterbildungsmöglichkeiten

    Industriemeister
    Technischer Fachwirt
    Technischer Betriebswirt
    Techniker
    Studium
    Fachstudium

Standorte

Praxis

KIT Campus Nord
Technik-Haus (TEC)
Herrmann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

auf Karte anzeigen

Theorie

Berufliche Schulen Bretten
Wilhelmstraße 22
75015 Bretten

auf Karte anzeigen

Campus Nord

Noch Fragen?

Kontakt

Kontaktformular